<?php wp_title(''); ?>

Indikationsliste

Was ist der BMI?

Der Body-Mass-Index (BMI [ˈbɒdi mæs ˈɪndɛks]) – auch Körpermasseindex (KMI), Körpermassenzahl (KMZ) oder Quetelet-Kaup-Index – ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Sie wurde 1832 von Adolphe Quetelet sowie nach dem Ersten Weltkrieg von Ignaz Kaup entwickelt.

Der BMI bezieht die Körper-Masse (englisch mass, umgangssprachlich Gewicht) auf das Quadrat der Körpergröße. Der Wert „Quadrat der Körpergröße“ steht in keinem Zusammenhang mit der Körperoberfläche. Der BMI ist lediglich ein grober Richtwert, da er weder Statur und Geschlecht noch die individuelle Zusammensetzung der Körpermasse aus Fett- und Muskelgewebe eines Menschen berücksichtigt.

Hier können Sie Ihren BMI berechnen lassen

 

Gewicht:

  • Übergewicht ab BMI 26, Adipositas ab BMI 30, Untergewicht unter BMI 18

Stoffwechsel

  • Diabetes Typ I u. II, Hyperurikämie, Hypertonie, HLP, Triglyzeridämie

Lebensmittel-Allergien:

  • z Bsp. Kuhmilch-, Hühner-, Sojaeiweiß

Lebensmittel-Unverträglichkeit:

  • Fruchtzucker , Milchzucker

Magen und Darm:

  • Zöliakie, Glutensensitivität, Obstipation, Divertikulose, Reizkolon,

Refluxoesophagitis, Gastritis, Ulcus ventriculi et duodeni Magen – Teil-, Totalresektion, Dumpingsyndrom, Darmresektionen, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa

Bewegungsapparat:

  • Osteoporose, Osteomalazie

Bauchspeicheldrüse:

  • Pankreatektomie, Pankreatitis

Leber und Niere:

  • Fettleber, Niereninsuffizienz, Nephrotisches Syndrom

Mangel,- Unterernährung:

  • Malnutrition, Maldigestion, Malabsorption, Appetitverlust durch…

Essstörungen:

  • Mitbehandlung bei Esss-, Mager-, Ess-Brecht-Sucht, Binge Eating
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.